Reeder

Ein Review von: David Hellmann
weitere Reviews von: · David Hellmann's: Webseite

Die Reederapp ist das was der Name schon verspricht – ein Reader. Es ist dafür ein Google Reader Account notwendig doch der sollte bei jedem, der den ein oder anderen Feed liest, standardmäßig vorhanden sein. Was aber unterscheidet die Reederapp von all den anderen Readern die es im App Store gibt? Ganz einfach. Es ist das klasse Design und die intuitive Bedienbarkeit die diese App ausmacht. Gestensteuerung ist hier das Zauberwort. Anfänglich sind nicht gleiche alle klar bzw. weiß man nicht gleich das diese vorhanden sind doch wenn man Sie erst mal raus gefunden hat, freut man sich.



Einführung in das Programm


Einer der Haupteinsatzzwecke des iPads ist für mich persönlich das lesen, nein besser das konsumieren von Nachrichten. Zahlreiche Feeds tummeln sich bei mir im Google RSS Reader und diese müssen natürlich auch auf dem iPad schön lesenswert sein. Reeder hat schon auf dem iPhone alle anderen RSS Reader – meiner Meinung nach – in den Schatten gestellt und das könnte auch beim iPad wieder passieren. Der Einstieg ist einfach und selbsterklärend. Beim ersten Start muss man seine Google Reader Daten eingeben und dann geht es auch schon los. Reeder synchronisiert nun deine ganzen Feeds und packt diese natürlich auch in alle Ordner wie du Sie angelegt hast bei Google Reader.


Optik und Design


Hier kommt ein Grund warum sich Reeder von den anderen Apps abhebt. Das Design ist schlicht aber sehr schön. Es geht weg von der klassischen Ansicht den man oft von RSS Reader Apps kennt. Es gibt hier keine Ordner Links und rechts kommen dann die Artikel zum Vorschein. Reeder zeigt sich im Vollbildmodus und Ordner werden hier als Stapel angezeigt. Schöne Lösung wie ich finde. Befindet man sich in dem Ordner bzw. hat den Stapel auf gesplittet, kommen die Favicons der einzelnen Feeds / Seiten zum Vorschein. Hier sieht man welche Seiten schon fortschrittlich agieren und ein Apple Touch Icon, neben dem normalen Favicon, eingebunden haben. Auf den Screenshots unten sieht man schnell was ich meine. Sehr schön diese Lösung. Links am Rand befindet sich eine kleine Statusleiste wo die wichtigsten Dinge angezeigt werden und es dient gleichzeitig auch als Navigation. Wie schon gesagt ist alles sehr schlich gehalten aber wirklich schön.


Benutzung und Einstellungsmöglichkeiten


Einstellen kann man hier doch einige Sachen. Schade das die Einstellungen nicht direkt im Programm integriert sind. Aber es geht ja auch so. Einmal die ganzen Einstellungen gesetzt sollte da so schnell auch nichts mehr geändert werden. Eine Einstellung ist, das Service Panel anzupassen. Das Service Panel ist der Layer der sich einblendet wenn man einen Artikel als Mail oder per Twitter verschicken möchte. Hier kann man Sachen ausblenden die man nicht benutzt. Das wer Delicious zum Beispiel nicht benutzt brauch das auch nicht jedesmal zu sehen wenn er das Service Panel aufruft. Unter Accounts kann man seine Benutzernamen der verschiedenen Accounts eingeben. Das Password wird dann beim ersten benutzen direkt in der App abgefragt. Unter Syncing kann man einstellen ob zum Start der App automatisch synchronisiert wird oder ob man das lieber manuell machen möchte. Auch die dauer kann man festlegen wie lang rückwirkend synchronisiert werden soll. Aber auf jede einzelne Option einzugehen würde jetzt den Rahmen sprengen. Alles ist selbsterklärend und sollte einen vor keine großen Probleme stellen.


Programmkomplexität


Komplex ist es nicht. Muss es aber auch nicht. Es hat den nutzen Feeds zu lesen und die Webseiten über den integrierten Browser zu besuchen. Mehr braucht es meiner Meinung nach auch nicht!


Tipps und Tricks


Hier sollte man noch mal die Gestensteuerung ansprechen. Bei Reeder funktioniert sehr viel über Gesten. Mit zwei Finger einen Stapel auziehen zeigt zum Beispiel dessen Inhalt. Umgekehrt geht das natürlich auch und die einzelnen Feeds werden wieder in den Stapel gepackt. Auch lassen sich Artikel wieder schön als gelesen / ungelesen sowie als Favorit markieren indem man einen Artikel mit dem Finger nach links bzw. rechts schiebt. In der Hochformat Artikelansicht lässt sich ein gerade aufgerufener Artikel nach rechts weg schieben um weitere Artikel zu sehen. Sehr schön gemacht das ganze. Einfach mal ein wenig probieren :)


Gewinnspiel beendet


Die Gewinner sind: iPtrX, Isabel, Mladen, bcgie und macx. Viel spaß mit der App :)








David Hellmann

David Hellmann ist Grafiker, Webdesigner und Webentwickler aus Köln. Er ist fasziniert von WordPress und dessen Möglichkeiten und freut sich immer über neue Herausforderungen was dieses Thema angeht.

Reviews von: | David Hellmann's: Webseite

read: 6138 · today: 2 · last: August 21, 2017

7 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Kommentar #1 von:
    macx
    1. July 2010 // 09:31 Uhr

    Reader sieht wirklich sehr interessant aus. Auch die Gesten machen Lust auf einen Testdrive.

  2. Kommentar #2 von:
    bcgie
    2. July 2010 // 06:34 Uhr

    Moin,
    ich benutze Reeder schon länger auf dem iPhone und bin von dem Programm echt begeistert. Da der Kauf eines iPads ansteht (Anschaffung sicher, Termin unsicher), werde ich Reeder auch auf dem iPad nutzen. Deshalb wäre ich natürlich hoch erfreulich, wenn ich eine Lizenz gewinnen würde …
    ;-)

  3. Kommentar #3 von:
    David Hellmann
    2. July 2010 // 06:35 Uhr

    Zitat bcgie :

    Moin,
    ich benutze Reeder schon länger auf dem iPhone und bin von dem Programm echt begeistert. Da der Kauf eines iPads ansteht (Anschaffung sicher, Termin unsicher), werde ich Reeder auch auf dem iPad nutzen. Deshalb wäre ich natürlich hoch erfreulich, wenn ich eine Lizenz gewinnen würde …
    ;-)

    Die Codes sind aber nur ein 4 Wochen gültig. Wenn das hier zu Ende ist sind es glaube noch 2 Wochen. Von daher musst du wohl bis dahin das iPad kaufen :) Nein Spaß, die App kannst du dir ja trotzdem laden vorher :)

  4. Kommentar #4 von:
    Mladen
    4. July 2010 // 19:57 Uhr

    Damit ich eine schöne und vernünftige RSS-Reader App habe, wenn ich demnächst mein iPad kriege :)

  5. Kommentar #5 von:
    Isabel
    4. July 2010 // 20:15 Uhr

    Die App sieht ja echt viel versprechend aus. Da ich festgestellt habe, dass Feeds lesen, eines der Hauptszenarien auf dem iPad ist und ich bislang Newsrack nutze, würde ich Reeder sehr gerne ausprobieren. Da würde es sich natürlich anbieten, einen Promocode zu gewinnen :)

  6. Kommentar #6 von:
    iPtrX
    4. July 2010 // 21:41 Uhr

    Ich bin voll überzeugt von Reeder und würde ja sehr gern meine Schwester davon überzeugen. Google Account hat sie jetzt schonmal, es fehl jetzt nur noch Reeder! :)

  7. Kommentar #7 von:
    Andre
    13. July 2010 // 12:08 Uhr

    Reeder für das iPad ist ein Traum… schöner können sie es kaum noch machen ehrlich gesagt. Die Übersicht vom Photo App genommen…ebenfalls die gleichen tollen gesten, traumhaft.

    Zusätzlich noch die Funktion des “Readable/Unreadable” und “Favorisieren” durch rechts und links-swipe der Headline…wunderbar!

    Was gibts zu verbessern? Fällt mir spontan nichts zu ein…

Kommentar schreiben

Diese HTML Tags kannst du nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>