Plaintext

Ein Review von: David Hellmann
weitere Reviews von: · David Hellmann's: Webseite

Plaintext ist eine App für das iPad (Universal App) auf die ich lange gewartet habe. Warum? ganz einfach. Wer die anderen Apps von Jesse Grosjean (Hog Bay Software) kennt weiß das hier sehr gute Apps ans Tageslicht kommen. Plaintext ist eien weitere von diesen. Eine einfach Anwendung um Notizen zu schreiben. Das tolle ist hier die Dropbox Anbindung. Für mich bisher klar die Nummer 1 wenn es um Notizen geht die ich überall bearbeiten und einsehen kann.

Einführung in das Programm

Plaintext ist wie auch schon die anderen Apps von Jesse sehr einfach und schlicht gehalten. Es wird sich auf das konzentriert worauf es ankommt und das ist in diesem Fall das schreiben von Notizen. Es gibt sogar eine kleine Hilfedatei mit kleinen Tipps zu Plaintext. Unten gibt es drei Buttons für Einstellungen, neuen Ordner anlegen und neue Datei anlegen. Mehr braucht man im Grunde auch nicht. Oben findet man dann seine Ordner bzw. Dateien. Ordner erkennt man daran das hinter dessen Namen ein Pfeil erscheint. Rechts ist der Bereich der zum schreiben vorgesehen ist.

Optik und Design

Auch hier bleibt sich Jesse treu und gibt Plaintext ein klares leichtes Design mit auf den Weg. Ein zartes beige und dunkler Text sorgen für die nötige Papier Optik. Die Serifenschrift passt auch hier genau ins Bild und ist super zu lesen. Vielleicht wäre hier noch eine kleine Schriftauswahl möglich. Würde sicher Leute geben die sich darüber freuen würden. Ansonsten eine schöne App die optisch ansprechend ist.

Benutzung und Einstellungsmöglichkeiten

Die Einstellungsmöglichkeiten sind auch hier sehr überschaubar was keinesfalls schlimm ist. Eher im Gegenteil. Nur das nötigste ist dort zu finden und das ist gut so. Neben den Dropbox Einstellungen (Ordner Wahl, Sync Optionen und Dropbox Status) findet man noch die Möglichkeit TextExpander Support zu aktivieren. Nutze ich nicht deswegen kann ich dazu wenig sagen.

Die Benutzung von Plaintext an sich ist ziemlich simpel. Man hat die Möglichkeit Ordner und Dateien anzulegen. Das tolle ist hier sicher eben dieses Ordner anlegen. In den meisten Apps liegen alle Notizen in einem Ordner und das ganze wird schnell relativ unübersichtlich. Bei Plaintext ist das hingegen überhaupt kein Problem. Ordner/Unterordner/dateiname.txt, so stellt man sich das vor. Alles schön dort wo es hingehört.

Plaintext funktioniert sowohl im Quer- als auch im Hochformat. Rechts unten kann man auf das “Pfeilicon” klicken und kann dann im Vollbildmodus schreiben. Die Seitenleiste wird dann einfach ausgeblendet und es lenkt einen nicht mehr vom schreiben ab.

Programmkomplexität

Komplex ist hier nichts. Außer die tolle Möglichkeit der Ordner und Unterordner. Das ist super! Aber das hatten wir ja schon. Sonst wirklich nur: schreiben, schreiben und nochmals schreiben. Super ist, das die Textdateien alphabetisch sortierrt werden.

Tipps und Tricks

Plaintext scheint aktuell nur mit UTF8 TXT Dateien richtig zu funktionieren. Das sollte man beachten wenn man Textdateien von anderen Programm in den Plaintext Ordner bei Dropbox schiebt. So ist man jedenfalls auf der sicheren Seite.






David Hellmann

David Hellmann ist Grafiker, Webdesigner und Webentwickler aus Köln. Er ist fasziniert von WordPress und dessen Möglichkeiten und freut sich immer über neue Herausforderungen was dieses Thema angeht.

Reviews von: | David Hellmann's: Webseite

read: 11491 · today: 2 · last: October 18, 2017

4 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Kommentar #1 von:
    Martin
    11. November 2010 // 17:30 Uhr

    Plaintext ließt sogar .php Datein ;-)

  2. Kommentar #2 von:
    Tommi
    2. December 2010 // 16:09 Uhr

    Ein negativer Punkt für mich ist, das es keinerlei Formatierung beibehält wenn man die Text-Dateien mit dem Windows Text-Editor öffnet.

    Mit Formatierungen meine ich eigentlich nur die Absätze. Sobald ich die txt-Datei in Windows öffne sind keinerlei Absätze mehr vorhanden. Schade!

  3. Kommentar #3 von:
    David Hellmann
    2. December 2010 // 16:11 Uhr

    Zitat Tommi :

    Ein negativer Punkt für mich ist, das es keinerlei Formatierung beibehält wenn man die Text-Dateien mit dem Windows Text-Editor öffnet.

    Mit Formatierungen meine ich eigentlich nur die Absätze. Sobald ich die txt-Datei in Windows öffne sind keinerlei Absätze mehr vorhanden. Schade!

    Ist das so? Also bei mir beim Mac klappt alles wunderbar :) Scheiß Windows :P

  4. Kommentar #4 von:
    Kathaleen
    8. February 2015 // 02:21 Uhr

    The next time I read a blog, Hopefully it does not
    fail me just as much as this particular one. I mean, I know it was my choice to read, however I really believed you would probably have something helpful to
    say. All I hear is a bunch of moaning about something that you could fix if
    you weren’t too busy looking for attention.

  1. 1 • Pingback: Plaintext Review auf Make Better Apps - David Hellmann - Grafikdesign, Webdesign, Webentwicklung, HTML, CSS, Wordpress

Kommentar schreiben

Diese HTML Tags kannst du nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>